Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Weitergabe von Meldedaten widersprechen

Gegen die Übermittlung Ihrer Meldedaten haben Sie ein Widerspruchsrecht. In einigen Fällen dürfen Ihre Daten auch nur nach Ihrer Einwilligung übermittelt werden.

Wogegen können Sie widersprechen?

Sie haben ein Widerspruchsrecht:

  • Widerspruch gegen die Datenübermittlung an das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (§ 58c Abs. 1 Soldatengesetz i.V.m. § 36 Abs. 2 Satz 1 Bundesmeldegesetz)
  • Widerspruch gegen die Datenübermittlung an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften (§ 42 Abs. 1 bis 3 Bundesmeldegesetz)
  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten (§ 50 Abs. 1 und 5 Bundesmeldegesetz und § 8 Meldegesetz NRW (Stand: 08.09.2015)
  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk über Alters- oder Ehejubiläen (§ 50 Abs. 2 und 5 Bundesmeldegesetz)
  • Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage zur Herstellung von Adressenverzeichnissen in Buchform (§ 50 Abs. Abs. 3 und 5 Bundesmeldegesetz)

Weitergabe nur nach Einwilligung

In den folgenden Fällen dürfen wir Ihre Daten nur weitergeben, wenn Sie dazu Ihre Einwilligung erklärt haben:

  • Generelle Einwilligung zur Erteilung einer Auskunft aus dem Melderegister an Private zum Zwecke der Werbung (§ 44 Abs. 1 Satz 2  Bundesmeldegesetz)
  • Generelle Einwilligung zur Erteilung einer Auskunft aus dem Melderegister an Private zum Zwecke des Adresshandels (§ 44 Abs. 1 Satz 2 Bundesmeldegesetz)

Widerspruch einlegen oder zurückziehen - wie es geht!

Den Widerspruch erklären können Sie nicht nur bei einer An- oder Ummeldung, sondern auch zu jedem anderen Zeitpunkt. Gleiches gilt für die oben genannten Fälle, in denen Sie Ihre Einwilligung erklären können. Füllen Sie einfach das Formular dazu aus, das Sie nachfolgend downloaden können.

Sowohl einen eingelegten Widerspruch als auch eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit und ohne Angabe von Gründen aufheben oder zurückziehen. Eine solche Erklärung können Sie auch ohne die Verwendung eines Formulars abgeben.

Kosten entstehen Ihnen in allen Fällen nicht.

Für Familienangehörige füllen Sie bitte jeweils ein separates Formular aus. Bei Kindern oder Jugendlichen unter 16 Jahren muss die Sorgerechtsperson unterschreiben.

Bitte geben Sie das ausgefüllte Formular im Bürgerbüro ab oder schicken Sie es per Post an folgende Adresse:
Stadt Grevenbroich
- Bürgerbüro -
Am Markt 3
41515 Grevenbroich

Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten (Art. 13 DSGVO) finden Sie hier.

Ansprechpartner