Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Vorläufigen Personalausweis beantragen

Sollte Ihr Personalausweis abgelaufen sein und Sie sofort einen neuen Ausweis benötigen, besteht die Möglichkeit, einen vorläufigen Ausweis im Bürgerbüro ausstellen zu lassen.

Die Gültigkeit des vorläufigen Personalausweises beträgt maximal 3 Monate.

Hinweis: Der vorläufige Personalausweis wird sofort ausgestellt und ausgehändigt.

  • abgelaufener Personalausweis oder Reisepass
  • aktuelles biometrietaugliches Lichtbild
  • zusätzlich Geburts- oder Heiratsurkunde, wenn noch kein Ausweis in Grevenbroich ausgestellt wurde
  • Bei Kindern, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben: Alter Kinderreisepass, Kinderausweis oder Geburtsurkunde. Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres müssen der Antragstellung beide Elternteile zustimmen, wenn beide Elternteile mit dem Kind gemeinsam in einem Haushalt leben. Mindestens ein Elternteil muss bei der Beantragung persönlich anwesend sein. Das nicht anwesende Elternteil kann sein Einverständnis durch schriftliche Erklärung abgeben.
    Bei Minderjährigen, die mit einem allein erziehenden Elternteil zusammen leben, ist die persönliche Anwesenheit dieses Elternteiles bei der Antragstellung erforderlich. Eine Zustimmungserklärung des anderen, nicht im Haushalt lebenden, Elternteils ist in diesem Fall nicht erforderlich.
  • Sofern für Personen ein Betreuer/Vormund bestellt wurde, dem das Aufenthaltsbestimmungsrecht für diese Person übertragen wurde, ist zusätzlich dessen Anwesenheit im Bürgerbüro oder dessen schriftliche Zustimmungserklärung erforderlich.
  • Ab dem vollendeten 6. Lebensjahr müssen Kinder bei der Beantragung persönlich anwesend sein, da ein Identitätsabgleich vorgenommen werden muss.
  • Falls Sie neu zugezogen sind oder auch sobald sich im Rahmen der Antragstellung Unklarheiten bezüglich der Schreibweise Ihres Namens oder Ihres Geburtsortes ergeben, kann die Vorlage einer Personenstandsurkunde (z.B. Geburts- oder Heiratsurkunde) erforderlich werden. Bitte beachten Sie, dass mittlerweile auch Sonderzeichen bei der Schreibweise in Ihrem neuen Dokument anzugeben und aufzunehmen sind. Auch hierfür ist ein Nachweis durch Vorlage einer geeigneten Personenstandsurkunde erforderlich. Sofern Sie sich diesbezüglich unsicher sein sollten, bringen Sie daher bitte Ihre Urkunde zur Antragstellung mit, auch wenn es sich nicht um das erste Dokument handelt, das Sie bei uns beantragen.

Die Gebühr beträgt 10,00 Euro.

Bitte beachten Sie, dass die Gebühr bei Antragsstellung zu entrichten ist. Die Zahlung kann in bar oder mit EC-Karte (PIN) geleistet werden. Kreditkarten werden leider nicht akzeptiert.

Ansprechpartner