Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Grundsteuer

Grundlage für die Grundsteuer ist der Einheitswert des Objektes, den das Finanzamt Grevenbroich mittels Einheitswertbescheid festsetzt.

Die Grundsteuer errechnet sich dann aus der Multiplikation des Einheitswertes mit dem Hebesatz der Stadt Grevenbroich.

Für die Grundsteuer A (landwirtschaftliche Betriebe und Flächen) betrug der Hebesatz in der Zeit von 1999 - 2015 unverändert 260%. Ab 01.01.2016 wurde der Hebesatz auf 300% angehoben.

Der Hebesatz für die Grundsteuer B (bebauter und unbebauter Grundbesitz) wurde zum 01.01.2017 von bisher 475% auf 500% angehoben.
Zuvor ergaben sich Erhöhungen des Hebesatzes für die Grundsteuer B ab dem 01.01.2010 von 420% auf 425%, vom 01.01.2014 bis 31.12.2015 von 425% auf 450% und vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 von 450% auf 475%.

Ansprechpartner