Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) - Leistungen

Mit dem Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des SGB II und SGB XII hat der Gesetzgeber u.a. ein Bildungs- und Teilhabepaket eingeführt. Dieses soll das menschenwürdige Existenzminimum von Kindern und Jugendlichen sowie von Schülerinnen und Schülern im Bereich der gesellschaftlichen Teilhabe und Bildungsteilhabe sicherstellen.

Gesetzlich wird zwischen Bedarfen für Bildung und Bedarfen für Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben unterschieden.

Bedarfe für Bildung sind:

  • Schulfahrten (auch eintägige)
  • Schulbedarfspaket (jährlich 100 €)
  • Schülerbeförderung
  • Lernförderung (angemessener Nachhilfeunterricht)
  • Mittagsverpflegung (Bezuschussung in Schulen und Kindertageseinrichtungen bei einem Eigenanteil von 1,00 € pro Essen).

Bedarfe für Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben gibt es für:

  • Mitgliedschaften in Vereinen oder Musikschulen oder für vergleichbare Aktivitäten (jährlich 120 €).

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Rhein-Kreises Neuss.

Leistungsberechtigt sind:

  • Bezieher von Leistungen nach SGB XII (Sozialhilfe)
  • oder nach dem WoGG, nach dem AsylbLG oder
  • Familien mit einem geringen Haushaltseinkommen (Antragsstellung und Prüfung des Einkommens sind erforderlich).
  • Wohngeldbescheid
  • Bescheid der Kindergeldkasse über die Gewährung von Kinderzuschlag
  • Bescheid über die Gewährung von Leistungen nach dem SGB XII
  • Bescheid über die Gewährung von Leistungen nach dem AsylbLG

Gebührenfrei

Ansprechpartner