Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Anmeldung bei der Meldebehörde

Anmeldung: Zuzug nach Grevenbroich

Ummeldung: Wohnungswechsel innerhalb von Grevenbroich

Sobald eine Wohnung bezogen wird, ist man verpflichtet sich entsprechend an- bzw. umzumelden (Meldepflicht). Eine vorzeitige Meldung ist grundsätzlich nicht möglich.

Die Meldung hat innerhalb von zwei Wochen zu erfolgen und ist auch für Nebenwohnsitze vorgeschrieben.

Zur An- oder Ummeldung wird seit 2015 eine Bestätigung des Wohnungsgebers benötigt (siehe Formulare). Der Wohnungsgeber, also in der Regel der Eigentümer oder Vermieter, ist verpflichtet, bei der Anmeldung mitzuwirken. Hierzu muss er den Einzug in die Wohnung schriftlich bestätigen. Maßgebend ist das Datum des tatsächlichen Einzugs (nicht der Beginn des Mietverhältnisses oder das Datum des Mietvertrages). Ist man selbst Eigentümer, muss ebenfalls der Tag des Einzugs in dieser Weise bestätigt werden. Ohne die Wohnungsgeberbestätigung kann die An- oder Ummeldung nicht bearbeitet werden.

Die Abmeldung für Wohnsitzwechsel innerhalb der Bundesrepublik wird von der Zuzugsgemeinde vorgenommen. Sofern Sie die Bundesrepublik dauerhaft verlassen, ist eine Abmeldung in der letzten Wohnsitzgemeinde vorzunehmen.

Kfz - Ummeldung
Seit dem 06.07.2019 besteht die Möglichkeit die Halteranschrift des eigenen Kfz umschreiben zu lassen. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten (Art. 13 DSGVO) finden Sie hier.

  • Personalausweis und ggf. Reisepass
  • Sofern zur Hand: standesamtliche Urkunden / Stammbuch
  • Wohnungsgeberbestätigung über den erfolgten Einzug

An- und Ummeldungen sind gebührenfrei.

Ansprechpartner