Sprungmarken:

Hauptinhalt:

#wirbleibenzuhause – Tipps zur Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche

Auf dieser Seite sammelt der Fachbereich Jugend hilfreiche Tipps zur Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Familien während der Corona-Krise. Informationen zu den städtischen Maßnahmen gegen das Virus gibt es wiederum hier.

Die Informationen sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Aufgrund der stetig ändernden Situation gibt es keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Für die Richtigkeit und den Inhalt der verlinkten Seiten kann keine Haftung übernommen werden!

Tipps für Kids

Corona verstehen:

Viele Kinder, die zu Hause bleiben müssen und nicht mehr zum Kindergarten oder in die Schule dürfen, haben Schwierigkeiten überhaupt die Situation zu verstehen, was es mit Corona auf sich hat. Manche haben vielleicht sogar Angst oder sind einfach nur neugierig. Oftmals hilft es schon, wenn man sich mit ihnen hinsetzt und ihnen erklärt, was gerade in der Welt vor sich geht.

Hierbei kann beispielsweise auch eine aufklärende Kurzgeschichte weiterhelfen. Diese wurde genau für die derzeitige Situation geschrieben und erklärt Kindergartenkindern mit Hilfe der beiden Hasen Nico und Lassi, wie sie sich und andere schützen, wieso wir niemanden treffen dürfen und wie lange es noch dauert.

Schutz vor Corona:

Gründliches Händewaschen ist eine der effektivsten Waffen gegen Corona. Aber vor allem Kinder halten sich nicht immer an die empfohlenen Richtlinien, daher ist es wichtig den Kindern „richtig Händewaschen“ aktiv beizubringen. Wir haben zwei kindgerechte Erklärungsvideos gefunden:

Besonders gut kann man den Kindern die wichtige Bedeutung des Händewaschens mit dem sogenannten „Wasser-Pfeffer-Seife-Experiment“ vermitteln:

Ein weiterer Trick ist es, den Kindern jeden Tag einen Virus auf die Hand zu malen. Durch vieles und gründliches Händewaschen verschwindet dieser.

Kreatives:

Bastelvorlagen
Auch zum Basteln lassen sich einige Vorlagen und Ideen im Internet finden. Oftmals werden nur wenige Materialien benötigt, um etwas Außergewöhnliches zu basteln. Auch hierfür haben wir einige Seiten gefunden:

Malbücher
Hierzu finden sich zahlreiche Vorlagen im Internet, die man ausdrucken kann. Wir haben einige Beispiele rausgesucht:

An die Stifte, fertig, los!

Malen als Aktion gegen Corona
Nicht nur in Grevenbroich, sondern auch in vielen anderen Städten malen immer mehr Kinder Regenbogen an die Fenster. Hierbei ist es irrelevant, wie man die Regenbögen gestaltet und was für Materialien man benutzt. Dadurch soll auch bei den Kindern das Gefühl von Zusammenhalt entstehen.

Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten
Der Düsseldorfer Verein „Königinnen und Helden“ bietet kostenlose Beschäftigungsbücher an. Auf 20 Seiten findet man Mandalas, Malvorlagen, Rätsel, Rezepte, Spiele und vieles mehr. Dieses Buch richtet sich hauptsächlich an Vor- und Grundschulkinder, aber unterhält die ganze Familie. Um ein solches Buch zu erhalten, einfach eine Anfrage an coronakeinelangeweile(at)gmail.com schicken und die anschließend zugeschickte PDF-Datei ausdrucken.

Außerdem gibt es einige Webseiten im Internet, die verschiedene kreative Möglichkeiten für Kinder anbieten:

Und auch der WWF bietet einen Corona-Blog an mit verschiedenen Vorschlägen den Kindern Beschäftigung zu verschaffen und das alles rund um die Natur und den Planeten Erde:

Spielideen:

Einige Webseiten bieten kreativen Input für Spiele im Haus auf engem Raum an. Bei einigen kommen sogar täglich neue Ideen hinzu, damit die Kinder jeden Tag was neues erleben können und der Alltag zu Hause abwechslungsreich bleibt.

Forschung:

Spaß für Groß und Klein bieten auch einige Experimente, die man mit wenig Aufwand ganz einfach zu Hause durchführen kann. Und das Beste: Man lernt gleichzeitig vieles Neues dazu!

Gute-Nacht-Geschichten

Diese Geschichten sind vollkommen kostenlos und können über die nachfolgende Internetseite aufgerufen werden: https://www.gute-nacht-geschichte.org/alle-geschichten/

 

Digitales:

Fernsehen
Durch den Ausfall der Schule haben die öffentlich-rechtlichen Sender ihren Senderplan umgestellt. So läuft die Sendung mit der Maus täglich im WDR. Alle anderen Umstellungen finden sich unter:

Online-Spiele
Online gibt es ebenfalls zahlreiche Spiele, die am Handy, PC oder Laptop gespielt werden können. Die Auswahl von Online-Spielen ist unendlich groß, trotzdem hier einige Beispiele:

Eine größere Spielsammlung findet ihr hier:

YouTube
Auch YouTube bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Kinder eine Weile zu beschäftigen. Einige Seiten sind hier extra für Kinder angelegt mit Kinderfilmen, Lehrvideos, Basteltutorials u.v.m.

Bewegung:

Hier findet man einiges zum Thema Sport und Bewegung im Internet. Das Basketballteam Alba Berlin beispielsweise bietet tägliche digitale „Sportstunden“ über YouTube an für Kinder im Kita- und Kindergartenalter

Tipps für Jugendliche

Virtuelles Jugendzentrum
Mithilfe des Anbieters „Discord“ hat die Alte Feuerwache auch als virtuelles Jugendzentrum eröffnet. Somit kann auch in der jetzigen Situation ein Austausch untereinander stattfinden, bei dem pädagogische Fachkräfte als Ansprechpartner zur Seite stehen. In verschiedenen Foren können Freizeittipps gesammelt, Information bekannt gemacht und Angebote durchgeführt werden. Discord eignet sich besonders gut, da hier sowohl gechattet als auch telefoniert werden kann. discord.gg/Bm2At7K

Social Media
Die Alte Feuerwache hat ihre Social Media-Arbeit erheblich intensiviert und postet zahlreiche jugendgerechte Informationen zum Corona-Virus bzw. der jetzigen Situation. #altefeuerwache.gv

Sport und Bewegung
Auch für ältere Schüler bietet das Basketballteam ALBA Berlin mehrmals in der Woche (dienstags und donnerstags) digitale „Sportstunden“ an:

Radio
Radiosender wie der NDR haben ebenfalls auf den Schulausfall reagiert. So können sich Schüler*innen nun im Vormittagsbereich die Sendung Mikado oder Extra-Ausgaben von NDR-Info anhören.

Podcasts & Hörspiele
Viele Anbieter bieten auf den gängigen Podcast- und Hörspielplattformen wie Spotify, Deezer und Audible ihre Audiodateien an. Aber auch in der ARD-Mediathek gibt es ein breites
Angebot an kostenfreien Podcasts zu den Themen Corona, Schule und Freizeitgestaltung für Jung und Alt.

Zusammen könnt ihr vereinbaren, euch alle denselben Podcast anzuhören. Bei der anschließenden Videokonferenz könnt ihr euch darüber austauschen und diskutieren. Vielleicht hört ihr den Podcast auch gleichzeitig, und geht dabei sogar nach draußen, spazieren oder joggen – jede*r für sich natürlich. Geeignete Podcasts findet ihr zum Beispiel hier:

Digitale Bildungsangebote
Freiheit beim Lernen, eigene Ziele setzen und ein angemessenes Tempo erarbeiten, so beschreibt sich die Seite sofatutor.com. Dieses Portal bietet fächerübergreifenden Lernstoff an, um Wissenslücken erfolgreich zu schließen (nach Testphase kostenpflichtig).
Wer seine mathematischen Fähigkeiten über die schulfreie Zeit etwas ausbauen möchte, kann dies auf bettermarks.com machen. Nach jeder Eingabe bekommt der Schüler eine Rückmeldung und kann somit sofort aus seinen Fehlern lernen (kostenpflichtig).
Auf der Seite Antolin können sich Schüler im Lesen üben. Aktuelle Kinder- und Jugendbücher stehen jeden Tag zur Verfügung. Quizfragen kontrollieren, ob das Gelesene auch verstanden wurde. Sogar ein Text über die derzeitigen Hamsterkäufe findet sich auf der Seite.
Der WWF bietet derezeit einen Blog mit allen Themen rund um die Natur und unserer Erde an unter blog.wwf.de.

Tipps für Alle

Home Office mit Kind

Mamiblock bietet Tipps für das Home-Office mit Kind bei YouTube.

Kultur und Musik

Virtueller Konzertsaal
Ein digitaler Konzertsaal, in dem Künstler Videos von ihren Auftritten zeigen können, da keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. (Cafe Kultus)

Kultus Songwriter Lounge
Zusammen Songs singen und sich Auftritte per Video on-Demant anschauen (Cafe Kultus)

Gitarrenvideounterricht
Kostenloser Gitarrenunterricht in Videoform (Cafe Kultus)

Alle Aktionen des Cafe Kultus finden sich auf der Facebook-Seite des Café KULTUS

Nostalgie
Das bravo-archiv stellt Bravo-Ausgaben kostenlos zum Download zur Verfügung und zwar aus jedem Jahr eine Ausgabe:

Soziales

Einkaufshilfe
Wenn ihr anderen helfen und unterstützen wollt, könnt ihr zum Beispiel auch für andere einkaufen gehen und diesen Menschen damit den Alltag erleichtern. Der Rhein-Kreis Neuss bietet für alle, die in Zeiten von Corona für andere im Kreisgebiet aktiv werden möchten, ein Online-Portal, über das sie sich melden und einbringen können. Dazu wurde ein Meldeformular erstellt, in das Interessierte Angaben zu einer möglichen Tätigkeit und zu besonderen Kenntnissen oder Fähigkeiten machen können. Diese Informationen werden dann an die Wohlfahrtsverbände weitergegeben, sobald ein passender Bedarf vorliegt. Beispiele sind Einkaufhilfen oder Unterstützung in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen.

Facebookgruppe coronahelpgv
Die von Jenny Goergens gegründete Facebookgruppe dient als Plattform des Informationsaustausches. Dort finden sich die aktuellsten Informationen bezüglich Öffnungszeiten, ehrenamtlichen Aktionen, News, etc.

Nachfolgend findet ihr eine Auflistung über das ehrenamtliche Engagement "rund um Corona" in der Stadt Grevenbroich:


Kontakt:

Stadt Grevenbroich Kinder- und Jugendförderung
Alte Feuerwache
E-Mail: jugend(at)grevenbroich.de
Telefon: 02181 / 608 - 406