Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Senioren in Grevenbroich

Foto Synonym für Senioren

Altentagestätten und Seniorenheime

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Altentagesstätten und Seniorenheime im Grevenbroicher Stadtgebiet.

Weiterlesen


Wohnberatungsagentur

Die meisten Menschen möchten in ihrem gewohnten Lebensumfeld, also in ihrer Wohnung, in ihrem Haus bleiben, auch wenn sie körperliche oder geistige Einschränkungen erfahren. Die Wohnberatung hilft, die Wohnsituation so zu gestalten, dass sie den vorhandenen Bedürfnissen und Fähigkeiten angepasst wird.

Weiterlesen


Seniorenbeirat der Stadt Grevenbroich

Auf Empfehlung des Sozialausschusses hat der Rat der Stadt am 23. Mai 1996 die Bildung eines Seniorenbeirates beschlossen. Als politisch und konfessionell unabhängige Institution setzt sich seitdem der Seniorenbeirat für die Belange der Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt ein.

Sprechstunden des Seniorenbeirates: an jedem zweiten Dienstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr im Raum 134 im Neuen Rathaus.

Weiterlesen


Aktionsbündnis Senioren-Sicherheit

Im Jahr 2011 haben der Leiter der Kreispolizei, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, und die damalige Bürgermeisterin der Stadt Grevenbroich, Ursula Kwasny, das Aktionsbündnis Senioren Sicherheit (ASS) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative der Stadt Grevenbroich und der Polizei zur Prävention gegen Trickbetrug.

Elf Frauen und Männer im Alter von 62 bis 78 Jahren wurden von der Polizei ausgebildet, um im Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft oder in den örtlichen Vereinen ihre Beratung anzubieten. Diese Multiplikatoren sprechen Gleichaltrige an und machen sie auf bestimmte Verhaltensweisen aufmerksam.

Folgende Damen und Herren klären in Grevenbroich auf über Betrugsmethoden wie den „Enkel-Trick“ oder den „Glas-Wasser-Trick“: Heinz Ahrweiler, Hannelore Dross, Siglind Holz, Renate Küsgens, Theo Lys, Ingeborg Niehaus, Rüdiger Schamp, Konrad Sturm, Helga Weiss, Ferdi Werres und Elfriede Wolff.

Downloads:

Links:


Netzwerk an der Christuskirche

Im Netzwerk an der Christuskirche treffen sich Menschen im Alter von 55+, die ihre Freizeit gemeinsam aktiv gestalten wollen. Jeder der mitmachen, und sich in die Gemeinschaft einbringen möchte, ist hier jederzeit herzlich willkommen, unabhängig von Konfession und Religion. Die Teilnahme am Netzwerk ist kostenfrei.

Das Netzwerk ist erreichbar:

An jedem 2. und 4. Freitag im Monat findet ab 9:30 Uhr ein Frühstück im Gemeindesaal der Christuskirche statt. Zurzeit erheben wir einen Kostenbeitrag von 3,50 €.
Bitte melden Sie sich dazu an, unter Telefon 02181-3971 bei Frau Massarski oder 02181-73570 Frau Meers.

Logo des Netzwerks an der Christuskirche

Demenznetz Grevenbroich

Das Demenznetz Grevenbroich ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Diensten und Einrichtungen, die Unterstützung für Menschen mit Demenz, ihren Familien und Betreuungspersonen anbieten.

Es wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz" durch den Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V. initiiert und wird von der Stadt Grevenbroich unterstützt.

Das Demenznetz bietet ein Forum des Austauschs, der Vernetzung und des gemeinsamen Handelns.
Ziele sind, die Versorgungsstrukturen zu analysieren und zu vernetzen, über Angebote und Möglichkeiten in Grevenbroich zu informieren und Vorschläge zur Weiterentwicklung der Strukturen zu erarbeiten.

Im nachfolgend zum Download zur Verfügung stehenden Flyer finden Sie Informationen über
Dienste und Angebote des Dementznetzes Grevenbroich.


Download:

Logo der Lokalen Allianz für Menschem mit Demenz