Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Kultur extra

Unterhaltsame Abende mit hervorragenden Künstlern, präsentiert auf der Bühne des Pascal-Gymnasiums - dafür steht die Veranstaltungsreihe Kultur extra seit vielen Jahren.

Für Infos und Eintrittskarten wenden Sie sich bitte an den Fachbereich Kultur:
Telefon 02181 / 608-658, E-Mail: elke.wowra(at)grevenbroich.de

Ein Abonnement für fünf Veranstaltungen im Jahr 2018 ist erhältlich zum Preis von:

Preisgruppe 1 92,00 € (Reihe 1-7)
Preisgruppe 2 82,00 € (Reihe 8-10)
Preisgruppe 3 72,00 € (Reihe 11-13)

Der Einstieg ins Abo ist jederzeit möglich.

Einzelkartenverkauf:

  • Mayersche Buchhandlung, Kölner Straße
  • Schön und Gut, Breitestraße
  • Bürgerbüro, Am Markt
  • Stadtbücherei, Stadtparkinsel
  • Museum der Niederrheinische Seele, Villa Erckens, Am Stadtpark
Grafik Logo des Programms Kultur extra

3 Kölsch ein Schuss - "Das Weihnachtsspecial"

Samstag, 16.12.2017, 20.00 Uhr

Comedy auf höchstem Niveau mit Susanne Pätzold, Axel Strohmeyer und Franco Melis.

Ob man sie nun liebt oder hasst, sie kommt unausweichlich: Die Weihnachtszeit.

Denn wer schon mal an Heilig Abend ans andere Ende der Welt geflüchtet ist, weiß, dass „Rudolf the red nosed Rendeer“ auch auf Steeldrums oder Didgeridoos gespielt wird.
Warum also nicht gleich hier bleiben und sich hineinstürzen ins Fest der Liebe. Die geht ja bekanntlich durch`s Zwerchfell – womit wir beim Improvisationstheater „3 Kölsch ein Schuss“ und ihrer Weihnachtsshow wären.
Susanne Pätzold, Axel Strohmeyer und Franco Melis haben sich auf diese Show umfassend vorbereitet und persönlich zahlreiche 24. Dezember durchlebt.
Seien Sie dabei, wenn sich dieser Erfahrungsschatz mit dem Ihren paart.
Denn die drei Meister der Improvisation zaubern aus Ihren Festtagsfantasien und Tannenbaumtraumata Christmas Comedy vom Feinsten.

Ein heiliges Vergnügen für Weihnachtsenthusiasten wie –muffel.
Denn Weihnachten ist, wenn gelacht wird, bis der Christbaum wackelt.

www.3koelscheinschuss.de

Eintritt: 20,00 Euro


Ingo Appelt - "Besser ist… Besser!"

Samstag, 27.01.2018, 20.00 Uhr

"120 Minuten sinnvoll abschalten –bei Ingo ist man da genau richtig“

Besser leben mit Ingo Appelt. Der Wanderprediger kommt nach 7 Jahren zurück nach Grevenbroich: In seinem letzten Erfolgsprogramm „Göttinnen“ betete Ingo Appelt die Frauen an – doch beim selbsternannten „Konkursverwalter der Männlichkeit“ geht noch so viel mehr!
In der Zwischenzeit ist einiges passiert – und Ingo brennt darauf, seine neuesten Erkenntnisse auf der Bühne zu präsentieren. Geht es doch darum, die Männer immer wieder neu auf das Leben einzustellen. So ist „Besser…ist besser!“ auch eine Art „Männer-Verbesserungs-Comedy“, was wiederum die Frauen freuen dürfte.

Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen: Er findet überraschend simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe.

Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet der Comedyrüpel klare Antworten – verpackt in einer einzigartigen Live-Show. Zwei Stunden Ingo Appelt zu erleben heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Wer aus seiner Show kommt, geht beschwingter durch das Leben und nimmt es definitiv leichter. Ingo Appelt zeigt in seinem neuen Programm den modernen Weg zu einem besseren Leben.

Appelt ist in absoluter Topform – er verbreitet mit Vollgas einen Optimismus, den wir gerade jetzt so gut gebrauchen können. Und er hat für alle Fans auch noch eine Überraschung im Gepäck: In der neuen Live-Show präsentiert Ingo Appelt seine mittlerweile zu Klassikern gewordenen Highlights aus den letzten Jahren.

Freuen Sie sich auf musikalische Einlagen, aktuelle Themen und absurde Überraschungen! Von: Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode.

www.ingo-appelt.de

Einzelkarten: 22,00 Euro


Wilfried Schmickler - "Das Letzte"

Samstag, 10.03.2018, 20.00 Uhr

„Er kann laut und leise, komplex-hintersinnig und schlicht kalauernd“

Immer mehr Menschen in Deutschland fallen ab vom Glauben an die Grundordnung und füllen das entstehende Vakuum mit Misstrauen und Hader: Politiker? Alle Verbrecher! Medien? Alle verlogen! Fremde? Alle verdächtig! Ob Regierungs-, Partei- oder Fernsehprogramm – die Adressaten verweigern die Annahme, wenden sich resigniert ab und denken: das ist doch das Letzte! Hier aber krankt der vermeintlich gesunde Menschenverstand. Denn das Letzte kommt kurz vor dem Ende. Doch ein Ende ist nirgends in Sicht. Es hört einfach nicht auf. Das letzte Gefecht war nur der Vorkampf, das letzte Wort nur der Auftakt für die nächste Jahrhundert-Rede und die letzte Sau nur die Vorhut der Herde, die gleich danach durchs globale Dorf getrieben wird. Und deshalb: das Letzte, was die Zukunft braucht, sind Frust und Verdruss.

Wilfried Schmickler, der Mann für die kurzweiligen zwei Stunden, kümmert sich drum. Ob als Kleinkunst-Vagabund auf den Bühnen dieses Landes, als Kolumnist im Westdeutschen Rundfunk oder als Rausschmeißer in den Mitternachtsspitzen – Schmickler will immer nur das eine: „Gute Unterhaltung. Denn Gründe für schlechte Laune gibt es eh zu viele!“ Und so versucht sich der Leverkusener Werks-Kabarettist auch in seinem siebten Programm als Stimmungs-Aufheller und Muntermacher. So gründlich wie möglich und so aktuell wie nötig.

Wie spricht der Häuptling der letzten Mohikaner? „Wenn das letzte Witzchen gerissen, das letzte Liedchen gesungen, das letzte Gedichtchen aufgesagt, dann werdet Ihr merken, dass man ein altes Programm nicht zweimal sehen kann.“ In diesem Sinne: Auf ein Neues!

www.wilfriedschmickler.de

Einzelkarten: 22,00 Euro


Vince Ebert - "Zukunft ist the Future"

Samstag, 29.09.2018, 20.00 Uhr

„Und das ist doch schon mal eine tröstliche Botschaft. Live long and prosper“

Unsere Welt verändert sich mit rasender Geschwindigkeit. Als Kinder glaubten wir an eine glorreiche Zukunft, an den digitalen Reisewecker, das Dolomiti-Eis und Hoverboards. Heute kommunizieren wir über Uhren in Sekunden mit Menschen auf anderen Kontinenten, essen in Algen gerollten rohen Fisch und Heino covert Rammstein. Das war nicht vorauszusehen!

Im letzten Programm „Evolution“ schaute der Wissenschaftskabarettist in die Vergangenheit und zeigte uns, warum wir so sind, wie wir sind, nun wagt er einen Blick in die Zukunft.

Wie werden wir in 20 Jahren sein? Wird uns Youtube mit Katzenvideos in den Wahnsinn treiben? Wann endlich kommt die Frauenquote im Vatikan? Kann die Erderwärmung durch Social Freezing verhindert werden? Und wieso sind fast alle Zukunftsprognosen falsch? Wir fliegen heute nicht mit Rucksackraketen durch die Lüfte, haben keinen Warp-Antrieb und noch immer kein Mittel gegen Krebs. Dafür die iWatch, keine Mauer mehr und eine Pille, die bei ihrer Einnahme eine Erektion verursacht. Ganz ehrlich, wer braucht da schon Rucksackraketen?

Zukunft läuft immer anders ab, als man denkt. Noch vor 10 Jahren ist Rudolph Moshammer mit einem Telefonkabel erdrosselt worden. Das wäre heute rein technisch überhaupt nicht mehr möglich. Ebert stellt sich der Zukunft: Big Data und selbstfahrende Autos. Mit auf der Bühne ist VAL: sein virtueller Sidekick – ein mit den Algorithmen einer Wienerin programmierter Computer, der auch mal gerne ein rebellisches Eigenleben entwickelt.

Kann man überhaupt etwas Fundiertes über die Zukunft sagen? Der Diplom-Physiker Vince Ebert behauptet: JA! Die Thermodynamik besagt eindeutig, dass es mit unserem Universum unaufhaltsam bergab geht. Anderseits sagt sie auch: „Man kann den absoluten Nullpunkt niemals erreichen“. Egal, wie beschissen es Dir also geht, es ist immer noch Luft nach unten.

www.vince-ebert.de

Einzelkarten: 20,00 Euro

­


Carrington-Brown - "10"

Samstag, 10.11.2018, 20.00 Uhr

"Atemberaubende musikalische Eskapaden in einem herrlich luftigen Mantel aus Comedy."

In ihrer neuen Show „10“ feiert das mehrfach ausgezeichnete Britische Duo, Carrington-Brown ihre ersten 10 Jahre zusammen auf der Bühne und ist nun nach dem grandiosen Auftritt vor vier Jahren wieder auf der Bühne des Pascal-Gymnasiums zu sehen.

Es gibt viele Gründe zum Feiern: 10 Jahre zusammen auf der Bühne, 10 Jahre Leben in Deutschland, 10 Jahre verheiratet sein!

Rebecca und Colin teilen mit ihrem Publikum ihre Liebe zur Musik und Comedy. Es wird wieder die gesamte Bandbreite der Musik gezeigt und von den beiden wie immer brillant, charmant und witzig präsentiert. Ob nun Originalsongs oder Lieder, von denen man schon mal gehört hat, Carrington-Browns Interpretation ist einzigartig, was in den vergangenen Jahren zu ihrem bekannten Markenzeichen geworden ist!

Natürlich ist auch Rebeccas Cello namens „Joe“, der jetzt schon das reife Alter von 235 erreicht hat, mit von der Partie. Er wird unterstützt von anderen Gast-Instrumenten, mit denen er sein Talent teilen wird. 10 ist nicht nur eine Show, sondern ein einzigartiges Erlebnis!

www.carrington-brown.com

Einzelkarten: 22,00 Euro


Katie Freudenschuss - "Sachensagerin"

Samstag, 08.12.2018, 20.00 Uhr

"Katie sagt Sachen und singt Songs zwischen Melancholie und Ironie über das Leben, die Liebe und den Rest."

Katie ist Sängerin, Pianistin, Songschreiberin und Sachensagerin aus Hamburg. Zunächst mal: Ja, die heißt wirklich so. Finden Sie lustig? Katie mittlerweile auch. Aber die Grundschulzeit war hart.

Ihre Themen sind vielleicht alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr und präsentiert mit schonungsloser O enheit die gewonnenen Erkenntnisse.

2008 erhielt sie von der GEMA-Stiftung einen Platz als Stipendiatin in der Celler Schule für Songtexter. Sie schrieb Songs u.a. für Elli, Stephanie D., Gerrit Winter, Bernhard Hoecker, Theaterproduktionen, Kinderproduktionen (z.B. „Die wilden Hühner“), die ARD-Serie „Das Beste aus meinem Leben“ und für und mit Jon Flemming Olsen.

Ein Abend mit Katie Freudenschuss ist wie ein gelungener Abend mit guten Freunden, mit ehrlichen Gefühlen, lustigen und bösen Geschichten und guter Musik. Aber wie das nun mal so ist mit Freunden, sie sagen einem die Wahrheit. Und die ist bekanntermaßen manchmal wunderbar rührend und bewegend und im nächsten Augenblick genauso trocken und bitter böse. Der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord entfernt.

www.katiefreudenschuss.de

Einzelkarten: 20,00 Euro