Sprungmarken:

Hauptinhalt:

ACTEGA Rhenania Live - Tag der offenen Tür 2018

Zum bundesweiten Tag der Chemie gewährte auch ACTEGA Rhenania in Grevenbroich-Wevelinghoven ihren Nachbarn, den Familien der Mitarbeiter und allen Chemie-Interessierten einen Blick hinter die Kulissen.

Über 400 Besucher nutzten am Samstag, den 22. September 2018 den ‚Tag der offenen Tür‘ und informierten sich auf Rundgängen durch die Produktion und das Labor darüber, wie und wo die Produkte der ACTEGA Rhenania, die weltweit in zahlreichen Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen, entwickelt und produziert werden. Tiefergehende Einblicke in die Welt der Lacke gewährte eine Lackschulung, während die kleinen Forscher im eigenen ‚Kinderlabor‘ kindgerechte und spannende Experimente bestaunen konnten.

Weitere Aktivitäten für Groß und Klein sorgten für einen kurzweiligen Tag bei der Rhenania. Wie auch in 2014 verwandelte Bianca Seidler zahlreiche Kindergesichter in farbenfrohe und glitzernde Kunstwerke, während ein Spielmobil für spannende und abwechslungsreiche Unterhaltung der Kleinen sorgte. Das Basteln von individuellen Buttons und von Schmuck aus gebrauchten Nespresso-Kapseln rundete das Unterhaltungsprogramm ab.

Die Johanniter waren auch vor Ort und erfreuten Groß und Klein mit einer Hubschrauber- Hüpfburg und gewährten einen Einblick in ihren Johanniter-Wagen.

Viele Jugendliche nutzten auch die Gelegenheit, sich bei den Auszubildenden der ACTEGA Rhenania über die Ausbildungsmöglichkeiten als Chemikant (m/w), Lacklaborant (m/w) und Industriekaufmann / -frau zu informieren. Sehr engagiert standen die aktuellen und ehemaligen Auszubildenden für jegliche Fragen zur Verfügung. In einem Gewinnspiel, das die Rhenania-Azubis organisierten, mussten kniffelige Fragen beantwortet werden. Aber der Einsatz hat sich gelohnt - über die schönen und wertvollen Preise kann sich in den nächsten Tagen so manch ein Gast freuen.

Natürlich durfte der beliebte Nespresso-Stand auch in diesem Jahr nicht fehlen und so stärkten sich viele Besucher mit Kaffee und Kuchen bei der gut gelaunten Kaffee-Crew.

Die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken wurden von ACTEGA Rhenania aufgestockt und sowohl an die Grevenbroicher Tafel Existenzhilfe e.V als auch das Haus St. Stephanus (Jugend- und Behindertenhilfe) gespendet.

Für akustische Unterhaltung sorgte News 89.4 mit einer Live-Berichterstattung vor Ort. In mehreren Interviews gaben Mitarbeiter der Rhenania einen kurzen, persönlichen Einblick in ihren Arbeitsalltag bei der Rhenania.

Auch Bürgermeister Klaus Krützen und Carina Lucas sowie Ulrich Held von der Wirtschaftsförderung/Standortentwicklung der Stadt Grevenbroich ließen es sich nicht nehmen, vorbei zu schauen und sich vor Ort über die aktuellen Themen der ACTEGA Rhenania zu informieren.

(Pressemeldung ACTEGA Rhenania GmbH)