Sprungmarken:

Hauptinhalt:

„Der Sturm“ in der Villa Erckens

Im Rahmen der Reihe „TiM“ (Theater im Museum), gefördert durch den Rhein-Kreis Neuss, wird am Donnerstag, 03.05.2018 um 20 Uhr das Stück „Der Sturm“ in der Villa Erckens aufgeführt.

„Der Sturm“ oder „Die Insel der zauberhaften Wesen“ - Ein bisschen Shakespeare für alle Shakespeare-Einsteiger - frei nach der märchenhaften Zauberkomödie "The Tempest" von William Shakespeare.

Mitten in der Nacht erhebt sich ein gewaltiger Sturm über einer kleinen Insel mitten im Ozean und wirft eine illustre Schar von Schiffbrüchigen an den Strand. Einen König, einen Herzog, einen Prinzen und einen Trinker. Entfacht hat den Sturm der Zauberer Prospero, der einst der rechtmäßige Herzog von Mailand und durch Betrug und Verrat zusammen mit seiner Tochter Miranda auf dieser Insel gestrandet war. Mit Hilfe des Luftgeistes Ariel und in ewigem Zweikampf mit dem Fischkrötenwesen Caliban sieht er den Tag seiner magischen Rache gekommen.

So beginnt ein turbulent zauberhaftes Spiel mit Marionetten, Handpuppen, Schauspiel, Schatten, viel Musik und einem äußerst glücklichen Happy End. Gekürzt auf die wesentlichen Handlungsstränge, in vereinfachter Sprache, erzählt mit wunderschönen Figuren, bleibt der Kern des Shakespeareschen Schauspiels erhalten und wird zum großen Theatererlebnis. Entstanden als Auftragsproduktion des Shakespearfestivals Neuss 2016.

Idee und Spiel: Elke Schmidt und Christian Schweiger, Ausstattung: Seifenblasen Figurentheater, Regie: Dörte Kien / Tandera Theater, Musik: Peter Dirkmann.

Der Eintritt beträgt 12 Euro. Karten gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“.