Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Veranstaltungsreihe ‚100 Jahre Frauenwahlrecht‘

Zum Thema ‚100 Jahre Frauenwahlrecht‘ haben die Volkshochschule und die Gleichstellungsstelle der Stadt einen spannenden Veranstaltungsreigen zusammengestellt, der jetzt der Presse vorgestellt wurde. Frau von Dolega von der NGZ erfuhr dabei von den Organisatorinnen, Frau Bodewig und Frau Born-Möbius (VHS) und Frau Ende (Gleichstellung) dass dieses Jubiläum dabei sowohl historisch, als auch aktuell beleuchtet wird und daher den Titel „ Geschichte erinnern, Zukunft gestalten – Frauen in der Politik“ trägt.

Am 5. Oktober 2018 geht eine Exkursion nach Köln ins EL-DE Haus, das zehn Jahre lang Sitz der Kölner Gestapo war. Die Führung „ Frauen im Nationalsozialismus“ zeigt Mädchen und Frauen als Verfolgte und Ausgegrenzte, Mitläuferinnen und Täterinnen, aber auch mutige Frauen aus dem Widerstand.

Das Historische Museum Frankfurt mit der Ausstellung: „Damenwahl! 1918/1919 Frauen in die Politik. 100 Jahre Frauenwahlrecht“ kann am 7. November 2018 besucht werden. Hier besteht auch die Möglichkeit, Frankfurt bei einer Stadtrundfahrt kennenzulernen.

Am 14. November 2018 hat die Landtagsabgeordnete Heike Troles interessierte TeilnehmerInnen eingeladen, im Landtag in Düsseldorf den realen Politikbetrieb am Rande eines Plenartages zu verfolgen und sie steht im Anschluss zu einem Gespräch für alle Fragen zur Verfügung.

Ein besonderes Highlight in diesem Veranstaltungsangebot bildet am 11. Oktober 2018 der Vortrag „ Ideen zur Zukunft Europas“ von Frau Prof. Dr. Ulrike Guérot. Ulrike Guérot ist gebürtige Grevenbroicherin und freut sich mit diesem Vortrag an ihre ehemalige Schule – das Pascal Gymnasium- zurückzukehren. Ulrike Guérot ist seit 2016 Professorin an der Donau-Universität Krems. Zudem ist sie Gründerin des European Democracy Labs in Berlin. Die gefragte und vielfach ausgezeichnete Politikwissenschaftlerin referiert über ein Thema, das ihr sehr am Herzen liegt – die Zukunft Europas bzw. der Europäischen Union.

Anmeldungen zu allen Veranstaltungen können vorgenommen werden unter der Telefonnummer 02181/608-235 oder per E-Mail vhs(at)grevenbroich.de