Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Die Stadt Grevenbroich beginnt mit der Geschwindigkeitsüberwachung auf der Rheydter Straße in Elsen

Der Fachbereich Öffentliche Ordnung der Stadt Grevenbroich gibt bekannt, dass ab dem 12. Februar mit der regulären Geschwindigkeitsüberwachung des fließenden Verkehrs auf der Rheydter Straße in Elsen begonnen wird.
Der städtische Radarwagen wird dazu auf der Rheydter Straße, zwischen dem Bereich der Kreuzung  Jülicher Straße und Kreuzung Königstraße, in beiden Fahrtrichtungen Messungen durchführen, um die bereits im Jahre 2017 auf 30 km/h beschränkte zulässige Höchstgeschwindigkeit zu überwachen. 

Hintergrund dieser Maßnahme ist die Neufassung der Straßenverkehrsordnung vom 16.12.2016. Im Zuge dieser Neufassung wurde die Möglichkeit geschaffen, streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkungen von 30 km/h auf Straßen in Ortsdurchfahrten anzuordnen, wenn sich im unmittelbaren Bereich Kindergärten, Kindertagesstätten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen, Alten- und Pflegeheime oder Krankenhäuser befinden.
Diese Regelung soll in erster Linie dem Schutz von schwächeren Verkehrsteilnehmern wie Kindern, Jugendlichen sowie älteren Personen dienen.
Dies trifft im besonderen auf die Rheydter Straße zu. Dort befinden sich unmittelbare Zugänge zu der Erich-Kästner-Grundschule und einer Kindertagesstätte.

Der Fachbereich Öffentliche Ordnung bittet alle Verkehrsteilnehmer um entsprechende Beachtung.