Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Weihnachtliche Medienwerkstatt für Kinder und Jugendliche in der Alten Feuerwache

Am 18.12.2021 können junge Menschen im Alter von 8 bis 15 Jahren mit Foto-, Film- und Audioprojekten kreativ werden.

Die Auseinandersetzung mit digitalen Medien ist besonders in Zeiten der Pandemie wichtiger denn je. Das ist auch dem Team der Alten Feuerwache bewusst. Es hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Aspekt aufzugreifen. „Mir liegt es auch persönlich am Herzen, noch in diesem Jahr mit einem ersten Projekt starten zu können“, freut sich Julia Linke, Medienpädagogin der Alten Feuerwache.

Am Samstag, den 18. Dezember, wird es in den Räumlichkeiten der Alten Feuerwache von 10:00 bis 16:00 Uhr unter dem vorweihnachtlichen Motto verschiedene Workshops geben, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Foto-, Video- sowie Audiografie auseinandersetzen können.

In Kooperation mit der Jugendkunstschule finden sich im Workshop „Geräuschemacher“ acht- bis zehnjährige Kinder zusammen, um mit dem Smartphone der Entstehung verschiedener Geräusche auf den Grund zu gehen und diese erlebbar zu machen. „Es geht hierbei um das praktische Arbeiten sowie Bewegung“, erklärt Einrichtungsleiter Silvio Handrick. Mit einem spielerischen Ansatz werden Technik und Spaß miteinander verbunden.

Der Workshop „Filmtricks aus Hollywood” hält das entsprechende Handwerkszeug für die Erstellung eines weihnachtlichen Mini-Films bereit. Workshopleiter Jonas Clever wird gemeinsam mit den zwölf- bis fünfzehn-Jährigen die Story des Films erarbeiten und diese dann mit entsprechenden Effekten abdrehen und schneiden. Somit sind die Jugendlichen am gesamten Entstehungsprozess des Films beteiligt und lernen hilfreiche Tipps und Tricks für den perfekten Kurzfilm.

Im „Christmas Designstudio“ werden mit dem Programm Adobe Illustrator individuelle Designs für Druckprodukte wie T-Shirts, Tassen oder Beutel erstellt, die im Anschluss an den Workshop in den Druck gegengeben werden. „Das Schöne ist hierbei, dass am Ende der digitalen Arbeit ein greifbares Produkt entsteht, das man anfassen kann“, freut sich Andre Ebel, Leiter des Designstudios.

Im Bereich der Fotografie gibt es zwei Angebote für die gesamte Zielgruppe von acht- bis fünfzehn Jahren. Im „Christmas Fotostudio“ kommen viele weihnachtliche Requisiten zum Einsatz, wodurch ein Fotostudio mit wunderbarer Atmosphäre entsteht. Unter Anleitung von Gina Penz werden während des Workshops flach angeordnete Gegenstände, die sogenannten Flatlays, von oben herab abgelichtet sowie Bilder der Teilnehmenden gemacht. Die Fotoexkursion „Weihnachtliches Grevenbroich“ führt die Teilnehmenden zusammen mit Kursleiter Günther Klarner durch die Innenstadt, wobei diese unter einem anderen Blickwinkel betrachtet wird. Die kritische Auseinandersetzung des öffentlichen Raums und der Fotografie stehen dabei im Mittelpunkt. Die Ergebnisse werden anschließend gemeinsam weiterverarbeitet und zusammengeschnitten.

Auf dem medienpädagogischen Aspekt liegt in allen Angeboten der Fokus. „Es ist uns wichtig, mit der Durchführung dieses Tages einen echten Mehrwert zu bieten“, betont Christian Abels als Leiter der Kinder- und Jugendförderung. Die interaktiven Angebote werden von geschultem Fachpersonal durchgeführt, sodass die Teilnehmenden nicht nur eine Menge Spaß haben werden, sondern auch noch etwas lernen.

Eine Anmeldung zu den einzelnen Workshops ist über das entsprechende Kontaktformular auf der Website altefeuerwache-gv.de möglich. Anmeldeschluss ist der 13.12.2021.

Dank einer Förderung durch den Kinder- und Jugendförderplan des Landes Nordrhein-Westfalen ist die Teilnahme inklusive Verpflegung und Getränken kostenlos. Zum Schutz der Teilnehmenden finden alle Angebote in kleinen Gruppen und großen Räumen statt, sodass ausreichende Abstände gewährleistet werden können. Weitere Schutzmaßnahmen werden entsprechend der geltenden Coronaschutzverordnung umgesetzt.