Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Tribünenweg: Wandernde Amphibien machen Sperrung erforderlich

Foto einer Kröte

In den vergangenen Jahren ist der Tribünenweg zwischen Noithausen und Wevelinghoven regelmäßig im Frühjahr zum Schutz der nachts zu ihren Laichplätzen wandernden Amphibien für den Straßenverkehr gesperrt worden, seit dem vergangenen Jahr durch fest installierte Schranken. Entlang der K10 wird ein Fangzaun aufgebaut.
Bereits Anfang Februar war eine kurze Sperrung erforderlich, die bei mildem Wetter fortgesetzt wird. Dann wird der Tribünenweg in den Nachtstunden zwischen 19 Uhr und 8 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sperrung erfolgt immer dann, wenn die regelmäßigen Kontrollen durch die Beschäftigten des „Schneckenhauses“ ergeben, dass die Wanderung eingesetzt hat und endet mit deren Abschluss. Sperrungen können sich auch kurzfristig ergeben.
Die Rückwanderung erfolgt in der Regel über einen langen Zeitraum in kleiner Zahl. Eine Sperrung ist dann in der Regel nicht erforderlich.