Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Maskenpflicht endet nicht beim Ausstieg

Die Stadt Grevenbroich weist darauf hin, dass die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung im ÖPNV gemäß Corona-Schutzverordnung auch auf den Bahnsteigen, in den Unterführungen des Bahnhofsgeländes und im Bahnhofsgebäude gilt.
Kontrollen des Ordnungsamtes im Bahnhof haben gezeigt, dass oftmals fälschlicherweise angenommen wird, die Pflicht gelte nur im ÖPNV und ende beim Verlassen des Zuges. Die Corona-Schutzverordnung führt jedoch ausdrücklich aus, dass die Pflicht „…bei der Nutzung von Beförderungsleistungen des Personenverkehrs und seiner Einrichtungen“ besteht.
Die Stadt Grevenbroich hat im vergangenen Jahr das Hausrecht im Bahnhof übernommen. Somit führt das Ordnungsamt dort auch Kontrollen durch.
Bei Verstößen gegen die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung im ÖPNV und seiner Einrichtungen wird ein Bußgeld i. H. v. 150 Euro erhoben.