Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Verkehrsgutachten zur Anbindung des Neubaugebiets Mevissen

Symbolgrafik Verkehr/Straße

Zum Verkehrsgutachten zur Anbindung des Neubaugebiets Mevissen erklärt Bürgermeister Klaus Krützen:

„Das Gutachten zur verkehrstechnischen Anbindung des Neubaugebiets "Am Mevissen" wurde durch die Verwaltung bislang nur den Fraktionsvorsitzenden sowie den übergeordneten Straßenbaulastträgern zur Verfügung gestellt. Da es nun allerdings ohne Zutun der Verwaltung auch Teilen der Medien und einer Bürgerinitiative vorliegt, habe ich mich entschlossen, es allgemein zugänglich zu machen - das ist gegenüber denjenigen, die daran interessiert sind, es aber noch nicht "gefunden" haben, nur fair.

Dem Gutachten kommt für die weitere Entwicklung von Wevelinghoven eine sehr hohe Bedeutung zu. Deshalb sollten wir uns die Zeit nehmen, es sorgfältig zu prüfen, Fragen zu klären und Abstimmungen mit den anderen Behörden vorzunehmen, bevor es im weiteren Planverfahren Berücksichtigung findet. Bei der Fassung handelt es sich noch nicht um den Endbericht, da das Gutachten mit dem Rhein-Kreis Neuss als Straßenbaulastträger für die K 10 und dem Landesbetrieb Straßenbau als Baulastträger für die L 361n abgestimmt werden muss, was noch nicht abschließend erfolgt ist.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 12.12.2019 auf Vorschlag der Verwaltung einstimmig mit den Stimmen von CDU, SPD, UWG, FDP, Mein Grevenbroich und Linke – bei Enthaltung der Grünen – den Aufstellungsbeschluss für die beiden Bebauungspläne gefasst. Die Planverfahren laufen nun. Im Rahmen der Planverfahren werden selbstverständlich auch die Fragen der verkehrlichen Erschließung geklärt. Es wird kein Baugebiet ohne schlüssiges Verkehrskonzept und ohne eine umfassende Bürgerbeteiligung geben, in deren Rahmen dann auch das Verkehrsgutachten allgemeinverständlich vorgestellt wird.“

Das Gutachten steht nachfolgend zum Download zur Verfügung: