Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Stadt warnt vor Brandgefahr

Symbol Brandgefahr

Vor dem Hintergrund des anhaltend schönen Wetters weist die Stadt Grevenbroich darauf hin, dass das Grillen in öffentlichen Grünanlagen, im Wald und am Neurather See grundsätzlich nicht gestattet ist.

Durch die Trockenheit kann es nicht nur im Wald schneller brennen - auch trockene Wiesen, Sträucher oder Felder sind betroffen. Die Feuerwehr ist für diese Einsätze zwar technisch gerüstet, Flächenbrände können sich aber bei extremer Trockenheit, Hitze und Wind rasend schnell ausbreiten. Auch Brände in Wohngebieten und Gärten können sehr schnell auf Gebäude übergreifen.

Selbst bei umfangreichen Alarmierungen bleibt der Feuerwehr mitunter nicht die Zeit, die Brände schnell genug unter Kontrolle zu bringen. Doch auch die Bürger können dafür sorgen, dass es erst gar nicht zu solchen Einsätzen kommt.

Worauf müssen sie achten?

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern (z.B. Grillfeuer oder Lagerfeuer)
  • Rauchen Sie auf keinen Fall im Wald und werfen Sie keine Zigarettenreste fort! Dies gilt selbstverständlich auch bei Autofahrten.
  • Vermeiden Sie den Einsatz von Fahrzeugen und Maschinen – Funkenschlag oder erhitze Bauteile können Brände entzünden!
  • Parken Sie auch nicht mit dem Fahrzeug über entzündlichem Untergrund! Der Katalysator eines Kraftfahrzeugs erhitzt sich stark und kann einen Brand auslösen! Benutzen Sie daher nur ausgewiesene Parkflächen!
  • Lassen Sie keinesfalls Glasabfälle achtlos liegen! Diese können wie Brenngläser wirken und Feuer entfachen.
  • Entfernen Sie kein Unkraut mit den im Handel angebotenen Brennern, eine Brandausbreitung ist bei der aktuellen Wetterlage vorprogrammiert.
  • Haben Sie den Mut, Personen freundlich auf erkanntes Fehlverhalten hinzuweisen und/oder informieren Sie die zuständigen Behörden bevor es zu einem Brand kommt.
  • Seien Sie auch darüber hinaus wachsam und hinterfragen Sie Ihr Tun!

Sollten Sie Brände oder Rauchentwicklung feststellen, melden Sie diese umgehend unter dem Notruf 112!