Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Neue Initiative der Gleichstellungsbeauftragten – „Job-Café“

Das von der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Kreis Neuss initiierte „Job-Café“ startet in die 3. Runde- diesmal in Grevenbroich.

Das Job-Café bietet ein niederschwelliges Beratungsangebot rund um die Themen Wiedereinstieg in den Beruf, Fortbildung und berufliche Veränderung. Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Kreis Neuss schaffen mit der Agentur für Arbeit Mönchengladbach und dem Jobcenter Rhein-Kreis Neuss Gelegenheiten zu Begegnungen und möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen. In ungezwungener Atmosphäre, z. B. bei einer Tasse Kaffee, werden dabei die eigenen, beruflichen Perspektiven beleuchtet und entwickelt. Dieses Angebot ergänzt die regelmäßigen Beratungsangebote der Agentur für Arbeit und des Jobcenters und möchte insbesondere Frauen erreichen, die noch unentschlossen sind und zwanglos erste Informationsmöglichkeiten suchen.

Das „Job-Café“ wird von der Gleichstellungsstelle der Stadt Grevenbroich organisiert. Es findet statt am Dienstag, 25.06.2019 von 10 – 12 Uhr im Haus Portz am Marktplatz in Grevenbroich-Stadtmitte. Im Erdgeschoss stehen die Gleichstellungsbeauftragten Andrea Heinrich und Rebecca Ende mit den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, Angelika König, und des Jobcenters Rhein-Kreis Neuss, Ute Hardenbicker, für Ihre Fragen zur Verfügung.

Weitere „Job-Cafés in diesem Jahr sind in Jüchen und Meerbusch geplant. Nähere Informationen werden rechtzeitig über die örtliche Presse bekannt gegeben.