Sprungmarken:

Hauptinhalt:

Die fidelen Granufinken im Museum

Nach dem großen Erfolg der Mundartabende in Grevenbroich-Hülchrath und -Neukirchen erfolgt nun eine dritte Auflage der Veranstaltung „Die
fidelen Granufinken und Willi Könen“ am Freitag, 05.04.2019 um 19:30 Uhr in der Villa Erckens.

„Mundart trifft Musik“ ist ein Projekt, das für Einheimische einen besonderen Abend verspricht. Mundartdichter Willi Könen aus Grimlinghausen erzählt dabei Ernstes und Lustiges, also „Stöckjes us em Läve“. Von 1980 bis 2006 war er Vorsitzender der Vereinigung „Freunde der Heimat“ in seinem Geburtsort.

Durch den Abend begleitet wird er von der Mundartgruppe „Die Fidelen Granufinken“ mit Peter Kempermann („Kempes“), Bass, ehemals Mitglied der „Rabaue“, Josef Holzapfel („Jupes“), Gitarre, und Peter Lys („Lysi“) Akkordeon. Alle drei spielten schon in den Siebzigern zusammen in der Cover-Band „Team74“ und haben sich nun neu zusammengefunden.

Die ausgewählten Lieder sind mit den Gedichten und Aphorismen von Willi Könen abgestimmt. „Et kann widder fies schön werde“, lautet das Motto der Veranstaltung.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Karten gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“.